Neuigkeiten

Liebe IG Harzer und Freunde,

leider mussten Mitglieder der IG Harz bei einer Radtour vor einer Woche feststellen, das im Bereich Ilsetal neue Sperrungen von Wegen für Mountainbiker durch die Nationalparkverwaltung Harz durchgeführt wurden.

Diese wurden uns nicht, wie im Gespräch am 29.01.2012 in großer Runde vereinbart, im Vorfeld zur Kenntnisnahme mitgeteilt und sie entstanden auch trotz der Zusage, das zeitnah keine Sperrungen im sachsen-anhaltinischen Teil des Nationalparks Harz geplant seien.

Die IG Harz ist über dieses Vorgehen sehr verwundert und natürlich mit den Sperrungen grundsätzlich nicht einverstanden, da im Vorfeld nicht versucht wurde, etwas gegen eventuell auftretende Probleme durch Mountainbiker auf diesen Wegen zu unternehmen. Nach unserer Ansicht ist eine Sperrung immer nur die allerletzte Lösung, wenn andere Maßnahmen nicht greifen. Doch müssen diese Maßnahmen zunächst erörtert und versucht werden!

In den nächsten zwei Wochen wird die IG Harz nun, da die Wege frei sind, sämtliche gesperrte Wege in Augenschein nehmen, den Zustand diskutieren und einen Abgleich mit den Begründungen der NPV durchführen. Aus diesem Material werden wir dann unsere Antworten zu jedem einzelnen Fall ableiten und nach Sachlage Sperrungen aus unserer Sicht ablehnen, sperrungsfreie Lösungen anbieten oder auch in einigen Fällen Sperrungen akzeptieren. 

Momentan verfassen wir ein Schreiben an die Nationalparkverwaltung mit der Bitte um Informationen zu den neuen Sperrungen bei Ilsenburg und bieten letztmalig ein Gespräch zur Klärung an. Dieses Schreiben wird nach Versenden im internen Forum der IG Harz zu lesen sein.

Nochmals bedanken möchte ich mich bei allen Teilnehmern der Saison-Eröffnungstour und den allen Spendern, es hat viel Spaß mit euch gemacht!

Viele Grüße,

Garrit Wenzel (Hasifisch), Sprecher der IG Harz