Neuigkeiten

Liebe IGler,

heute ist der längste Tag des Jahres. Genießt ihn, egal ob auf dem Rad oder nicht!

Es gibt gute und schlechte Nachrichten. Fangen wir mit etwas Gutem an:
Der Schmidt-Buch-Verlag hat eine neue, zweiteilige Trailkarte für Mountainbiker herausgebracht und hatte dabei Unterstützung durch die IG Harz. Ich persönlcih finde die Karte absolut großartig, man merkt sofort, das sie von Mountainbikern für Mountainbiker gemacht wurde. Vielen Dank an Max Schmidt für die tolle Umsetzung! Ihr erhaltet die Karte bei vielen Händlern in der Region oder direkt beim Verlag.
https://www.schmidt-buch-verlag.de/titel-uebersicht/kartografie/mtb-karten-harz/

Einer braucht sich die Karten nun nicht mehr kaufen - er hat sie in der Verlosung gewonnen! Herzlichen Glückwunsch an unser Mitglied "Kelle" für den Gewinn eines vom Schmidt-Buch-Verlag zur Verfügung gestellten Sets!

Weiterlesen: Zwei Zeitungsartikel, eine Verlosung und andere Baustellen!

Am Samstag, dem 08.04. 2017, fand wie geplant und angekündigt, der für uns zweite Teil der Weginstandsetzungen in Wernigerode statt. Zusammen mit Vertretern des Harzklubs Wernigerode konnten wir gleich drei schöne Wege für Mountainbiker und Wanderer wieder in einen gut nutzbaren Zustand versetzen.

Arbeitseinsatz Wendelstieg - Treffpunkt Christianental

Weiterlesen: Arbeitseinsatz Wendelstieg

Liebe IGler, liebe Mountainbiker und Wanderer,

lange Zeit gehörte der Weg vom "Kühnekopf" (Nähe "Goslarer Bank" oberhalb des Zwölfmorgentals) entlang des "Jägerkopfes" bis hinunter zum "Pulvergarten" im "Mühlental" zu einem unserer beliebtesten Wege bei Touren rund um Wernigerode. Der Weg war immer relativ naturbelassen sowie auf- wie abwärts sehr angenehm zu begehen oder zu befahren. Es folgt auf dieser Seite des Mühlentals in Richtung Elbingerode für eine recht große Distanz kein weiterer, vergleichbarer Wanderweg, sondern ausschließlich breite Forststraßen.

Weiterlesen: Wanderweg am Bollhasental wieder nutzbar!

Hallo liebe IGler und MTBler,

im Frühjahr werden nicht nur mal wieder die Fenster geputzt und die Krokusse gewaschen - es wird auch DRAUßEN angepackt!
Dieses Frühjahr habt ihr gleich zweimal die Möglichkeit, etwas für euer Hobby und euer Gewissen zu tun.

Als "Warm Up" treffen wir uns am 01.04.2017 in Wernigerode im Bollhasental, um dort in der Nähe einen Fehler zu korrigieren. Einzelheiten dazu erfahrt ihr, wenn ihr euch auf unserer Website einloggt.

Die Hauptveranstaltung für uns ist aber - in Zusammenarbeit mit dem Schmidt Buch Verlag Wernigerode und der Wernigeröder Sektion des Harzklub e.V. - der 08.April und die Instandsetzung des Wendelstieges. Dieser ist in den letzten Jahren etwas verwuchert und verwildert und braucht deshalb dringend mal ein Spa.

Es wäre schön, wenn ihr euch für beide Aktionen unter "Events" anmeldet, aber auch spontane Teilnahmen sind natürlich willkommen. Die Einzelheiten entnehmt ihr aber bitte den Texten dort.

Und kurzfristig: nächsten Sonntag, den 26.03.2017, Erkundungsrunde rund um Wernigerode. Treffpunkt 10:00 Uhr auf dem Parkplatz der Hochschule Harz am Eichberg (nicht an der Friedrichstraße!), maximal 4 Stunden und 40km in entspanntem Tempo.

Bis bald,

Garrit Wenzel (Hasifisch), Sprecher der DIMB IG Harz

Fröhliches Frühlingserwachen!
Wird Zeit, den letzten Schnee zusammen mit der Winterlethargie aus dem Pelz zu schütteln und zumindest mal zu planen, was dieses Jahr zusammen und auf dem MTB so passieren soll...
Der nächste, wichtige Termin ist der 8.April. Der Harzklub organisiert für diesen Tag die Instandsetzung des Wendelstieges bei Wernigerode, ein sehr schöner Trail. Dazu suchen wir noch Helfer. Mehr Infos dazu demnächst.
Außerdem kann ich freudig aufgeregt mitteilen, dass der Schmidt-Buch-Verlag (wohl noch im Frühjahr?) eine zweiteilige Mountainbike-Karte der Oberharz/Hochharz Region herausbringt. Dort steckt auch etwas Wissen von Mitgliedern der IG Harz drin. Vielen Dank für diese Möglichkeit und die schöne Zusammenarbeit an Maximilian Schmidt!
Bis später,
Garrit Wenzel (Hasifisch), Sprecher der IG Harz

Liebe IGler, liebe Harz-Interessierte,

ich hatte euch ja schon vorgewarnt - nun findet ihr auf unserer Website ig-harz.de unter "Events" die Möglichkeit, euch für die beiden Tage anzumelden...

Weiterlesen: Saisonabschluss 2016

Hallo liebe IGler!

 

Nun, wo alle mehr oder weniger aus dem Urlaub zurück sind und sich ordentlich regeneriert haben, kommt die IG Harz mit Arbeit...

Momentan gibt es einige sehr interessante Baustellen, für die wir dringend Hilfe benötigen...

Weiterlesen: Baustellen im Herbst 2016

Wichtigste Information aus meinem aktuellen Emailverkehr mit Dr. Knolle vom Nationalpark Harz:
Die aktuell bereits aufgestellten Schilder sind auf Grund eines Kommunikationsfehlers innerhalb des NP zu früh montiert wurden. Das diese Wege demnächst gesperrt werden, ist Tatsache. Allerdings sollte uns ein fester Termin genannt werden, damit wir auch von unserer Seite rechtzeitig aufklären können.
Diese Möglichkeit haben wir nun nicht mehr und müssen nun also im Nachhinein versuchen, die Wogen zu glätten.

Kurz zur Ausgangslage. Ursprünglich sollten ca. 15 Wege bzw Abschnitte im niedersächsischen Teil des NP gesperrt werden. Nach internen Diskussionen (sicher auch zum Teil durch den Druck von außen, z.B. der IG Harz, verursacht) wurde diese Liste schon innerhalb der NPV auf 11 Wege reduziert und außerdem wurde ein Arbeitsprojekt (Wolfswarter Fußweg) mit

Weiterlesen: Sperrungen im Nationalpark!

INSTANDSETZUNG DES WOLFSWARTER FUßWEGES AM 17.10.2015

ACHTUNG! EURE HILFE IST GEFRAGT!

Was:
Bei der gemeinsamen Begehung eventuell für Mountainbiker zu sperrender Wege im niedersächsischen Teil des Nationalparks Harz wurde seitens der Nationalparkverwaltung und dem zuständigen Revierleiter der Vorschlag unterbreitet, in einer gemeinsamen Aktion den Wolfswarter Fußweg wieder herzurichten.
Der Weg verläuft teilweise durch ein Hochmoor, welches sich auch über diesen entwässert. Die dabei auftretenden Wassermengen wurden durch sogenannte Abschläge, also Querrinnen über den Weg, abgeleitet. Diese Abschläge sind aber seit längerer Zeit erodiert, wodurch das Oberflächenwasser den Weg stark zerstörte.

Ziel:
Instandsetzung des Weges inkl. der Abschläge.

Treffpunkt:
Parkplatz Rinderkopf an der L 504 (Steile Wand-Straße) unterhalb der Jugendherberge Torfhaus um 9.30 Uhr

Arbeitseinsatz: 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr 

Pressetermin vor Ort: 12.00 Uhr

Da an der Baustelle nur begrenzter Parkraum zur Verfügung steht, bitte ab Parkplatz Rinderkopf Fahrgemeinschaften bilden.

Selbständige Verpflegung durch die Teilnehmer.
DIE IG HARZ WIRD FÜR ALLE BETEILIGTEN ALKOHOLFREIE GETRÄNKE BEREITSTELLEN!

Bitte Schaufeln, Spitzhacken, Spaten und Harken möglichst mitbringen, wir können nur eine kleine Anzahl Hacken und Schaufeln stellen.

GANZ WICHTIG!
Bitte meldet euch bis Sonntag, den 27.09.2015, hier an: Anmeldung Arbeitseinsatz.

FRAGEN? an:
garrit.wenzel ätt ig-harz punkt de

AUßERDEM
werden wir am folgenden Sonntag, den 18.10.2015, eine kleine Saisonabschluss-Runde ab Wernigerode fahren. Mehr Infos dazu auf unserer Website:
ig-harz.de

Mountainbiken ist und bleibt Teil des Nationalparks Harz!

 

Der 24.06.2015 war ein wichtiger Termin für alle Mountainbiker im Harz. Einige der beliebtesten Wege und Pfade verlaufen zumindest teilweise über das Gebiet das Nationalparks Harz. Aus unterschiedlichen Gründen wurden einige Wege im sachsen-anhaltischen Teil des NP bereits im Jahre 2012 für Mountainbiker gesperrt. Weitere Sperrungen im niedersächsischen Teil sind seit längerer Zeit geplant.

Nun wurde, wie von der Nationalparkverwaltung zugesichert, in einer gemeinsamen Begehung dieser kritischen Wege mit den Interessenvertretern betroffener Nutzergruppen eine aus unserer Sicht geeignete und tragbare weitere Vorgehensweise entwickelt. Dabei wurden die Anforderungen der einzelnen Nutzergruppen in einer offenen, fruchtbaren und freundlichen Atmosphäre diskutiert und für alle Seiten praktikable Lösungen besprochen, auf deren Umsetzung sich die Mitglieder der DIMB IG Harz stellvertretend und zusammen mit allen Mountainbikern sehr freuen, da sie aktiv mit einbezogen werden.

Wir weisen alle Mountainbiker darauf hin, dass dieser Kompromiss einige Grundvoraussetzungen an uns stellt, die wir als selbstverständlich erachten: die Natur und Fußgänger haben immer Vorrang! Die Einhaltung der "Trail Rules" der Deutschen Initiative Mountainbike (DIMB) hat auf Nationalparkgebiet elementare Bedeutung für die Zukunft unseres Hobbys!

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Mitarbeitern des Nationalparks und den Vertretern der anderen betroffenen Nutzergruppen wie Harzklub und DeHoGa!

 

Garrit Wenzel, Sprecher der DIMB IG Harz